Bio-Bier garantiert Verzicht auf künstliche Zusätze

Wie bei heute nahezu allen industriell gefertigten Lebensmitteln, haben auch beim Bierbrauen Chemie und Technik Einzug gehalten. Für Bio-Bier jedoch setzen Hersteller auf garantiert natürlichen Genuss und eine nachhaltige Produktion.

Bio-Bier: Was bei der Bier-Herstellung hier anders ist
Foto: © aaron007, iStock, Thinkstock
  • 1
  • 0

Wie das «bio» ins Bier kommt

Die Bier-Herstellung ist ein natürlich-chemischer Prozess, der im Grundsatz immer gleich verläuft. Gerste wird zu Malz geröstet, welches geschrotet wird. Dann wird es in Wasser eingeweicht, woraus die Maische entsteht.  Zur Aktivierung wird sie erhitzt, wodurch Enzyme Stärke in Zucker wandeln, der im weiteren Verlauf der Bierherstellung zu Alkohol wird.

Die Menge des verwendeten Gerstenmalzes in der Bier-Herstellung bestimmt den späteren Alkoholgehalt. Die Zugabe von Hopfen sowie weiteren Zutaten bestimmt den Geschmack der späteren Biersorte.

Beim Bio-Bier wird während der Herstellung ausschliesslich biologisches, meist regional produziertes Getreide verwendet. Es kommt etwa nur Bio-Hefe zum Einsatz sowie ökologisch gewonnenes Trinkwasser. Einige Bio-Bierbrauer setzen bei manchen Biersorten auf weitere Zutaten wie Gewürze, Kräuter, Reis oder auch THC-freies Hanf.

Bio-Bier unter Umständen weniger mit Schadstoffen belastet

Um grosse Mengen von Bier herzustellen, für die Haltbarkeit oder auch den immer gleichen Geschmack, wird heute in der Bier-Herstellung so mancher, eigentlich unnötiger chemischer Prozess zusätzlich durchgeführt. Heute kann es sehr gut sein, dass Bier für mehr Haltbarkeit pasteurisiert wie auch thermisch-chemisch stabilisiert wird, Gärprozesse in anderer Art und Weise beeinflusst oder belastete Grundzutaten verwendet werden.

Die Hersteller von Bio-Bier verzichten auf eine solche mehr oder weniger künstliche Einflussnahme. Sie setzen lediglich auf biologische Zutaten und eine jahrtausendealte Technik.

Bio-Bier ist eine wachsende Nische

Die bayerische Lammsbräu-Brauerei ist einer der weltweiten Vorreiter, der Bio-Bier herstellt. Bereits seit den 80’er Jahren produziert die Brauerei rein natürliche hergestelltes Bier. Heute hat das Unternehmen 18 verschiedene Biersorten im Sortiment, vom würzigen Starkbier über mildes Pils bis zum urigen Weizen.

Einer der Pioniere in Sachen Schweizer Bio-Bier ist die Wädi-Brau-Huus AG. Sie produziert seit ihrer Gründung 1998 nach strengen Bio-Richtlinien. Die Wädenswiler Bio-Biere Ur-Pils und Ur-Weizenbier erhielten von Bio-Suisse die Sonderauszeichnung Gourmetknopse und das kühle Blonde war 2014 Sieger in einem Kassensturz-Test.

Bio-Bier ist eine garantiert nachhaltige Alternative, die immer mehr Fans findet. Aber auch andere Getränke sind in Bio-Qualtiät mittlerweile hoch im Kurs. In unserem Beitrag Bio-Getränke aus nachhaltiger Produktion erfahren Sie deshalb mehr darüber, was heute so alles in «bio» erhältlich ist. Auch mehr zu Schweizer Bio-Bier.

Quellen: Waedenswiler.ch, Neumarkter Lammsbräu, Welt.de, Appenzellerbier.ch, Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann

Heisses für kalte Tage: Rezepte zum Glühwein selber machen

Heisses für kalte Tage: Rezepte zum Glühwein selber machen

Aludosen schonender für die Umwelt als Glasflaschen

Aludosen schonender für die Umwelt als Glasflaschen

Amerikanische Studie: Zuckerhaltige Getränke als Todesfallen?

Amerikanische Studie: Zuckerhaltige Getränke als Todesfallen?