Wie erkenne ich nachhaltige Fonds und worauf muss ich beim Anlegen achten?

Promo – Ökologisch und sozial vorbildlich oder Etikettenschwindel? Viele Anleger:innen würden ihr Geld gerne nachhaltig investieren, wissen aber nicht, wie sie seriöse Anbieter und Fonds identifizieren können. Ein kleiner wiLLBe-Ratgeber.

Hand hält ein grünes Sparschwein über ein grünes Weizenfeld
Foto © zVg wiLLBe
  • 5
  • 0

In diesem Blog erfährst du beim Investieren in nachhaltigen Fonds, wie du …

  • die Investitionssumme definierst
  • die Rahmenbedingung klärst
  • die Suche nach Themen, die dir am Herzen liegen
  • die Wahl des Anlageprodukts
  • den Fokus auf Impact und Rendite setzt
  • den Zeitpunkt wählst.

Dieser Artikel erschien zuerst bei wiLLBe.

Nachhaltige Fonds erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Viele Menschen wollen ihr Geld nicht mehr in fossile Energieträger, Kinderarbeit oder Waffenhersteller anlegen. Doch wie erkenne ich als Anleger:in, in welche Unternehmen ein Fonds beispielsweise investiert? Worauf du bei der nachhaltigen Geldanlage achten musst und wie du nachhaltige ETF, Ökofonds und grüne Aktien erkennst, verraten wir dir hier. Gleich zu Beginn geben wir die besten Tipps und beantworten die wichtigsten Fragen.

Investitionssumme definieren

In einem ersten Schritt geht es auch bei der Auswahl einer nachhaltigen Geldanlage immer darum, sich über die eigene finanzielle Situation bewusst zu werden. Dabei sind folgende zwei Fragen zentral: Wie viel Geld steht mir zur Verfügung? Möchte ich einmalig oder in regelmässigen Abständen investieren?

Rahmenbedingungen klären

Nachdem du deine Investitionssumme geklärt hast, geht es darum, deine Rahmenbedingungen und Erwartungen zu klären. Berücksichtigt werden müssen hier deine Risikobereitschaft, der Zeithorizont und ob du aktiv oder passiv anlegen möchtest.

Suche Themen, die dir am Herzen liegen

Überlege dir im nächsten Schritt, was dir Nachhaltigkeit bedeutet und welche Ziele dir dabei wichtig sind. Frage dich, welche Themen dir am Herzen liegen. Möchtest du Umweltthemen wie nachhaltige Energie unterstützen oder doch lieber in die Ernährung der Zukunft investieren? Egal für welches Thema du dich entscheidest, es gibt dir bereits eine konkrete Investmentrichtung vor.

Wahl des Anlageproduktes

Wenn du die ersten beiden Punkte berücksichtigst, kann die Auswahl möglicher Anlageprodukte schon stark eingeschränkt werden. Die Suche nach nachhaltigen und passenden Geldanlagen kann aufwendig sein und einiges deiner Geduld erfordern. Deshalb wurden mittlerweile Verordnungen und Richtlinien entwickelt, die dir die Suche und Auswahl erleichtern. Achte dafür auf Ratings oder Standards. Die helfen dir dabei, Anlageprodukte mit wirklichem Impact zu finden.

Fokus auf Impact und Rendite

Als sogenannte Impact Investor:in erzielst du Wirkung und Rendite. Die nachhaltigen Investmentprodukte haben sich in den letzten Jahren zu einer ebenbürtigen Anlagemöglichkeit mit gleicher oder sogar besserer Performance im Vergleich zu klassischen Investments entwickelt. Zwischen Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit positionieren sich nachhaltige Anlagen in der Auswahl eigener geeigneter Anlagemöglichkeit wie klassische Fonds. So findest du nicht nur das passende Investment, sondern tust auch noch etwas Gutes – sowohl für dein Portfolio als auch für die Umwelt.

Zeitpunkt

Zu guter Letzt: die Frage nach dem optimalen Zeitpunkt. Wann investieren? Jetzt. Denn Gutes tun kann man immer. Und den idealen Zeitpunkt beim Investieren gibt es nicht. Dieser Moment, die günstigste Gelegenheit, ein nachhaltiges Investment zu tätigen, wird von deinen persönlichen Wünschen und Voraussetzungen bestimmt.

Wenn dir der Aufbau eines Portfolios nach Nachhaltigkeitskriterien als zu kompliziert erscheint, kannst du auch einfach einen Blick auf die wiLLBe-Anlagethemen werfen. Diese bieten dir, ohne grossen Selektionsaufwand, in nachhaltige Anlageprodukte zu investieren. Die Anlagethemen zeichnen sich alle durch einen guten Umgang mit Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen aus und bieten dir eine spannende Rendite – ohne selbst aktiv zu werden.

Wie du sehen kannst, ist der Weg zum nachhaltigen Anlegen unter Berücksichtigung einiger Punkte gar nicht so schwer. Dennoch solltest du dir genug Zeit lassen, um die Fragen und Rahmenbedingungen im Detail zu klären – für ein erfolgreiches und nachhaltiges Investment für dich und die Umwelt.

Ganz wichtig beim nachhaltigen Investieren: Prüfe regelmässig die Nachhaltigkeitskriterien deines Portfolios.

Bernhard Schmitt
Bernhard Schmitt
Experte für nachhaltiges Anlegen bei wiLLBe

Unsere Empfehlung:

Investiere dein Kapital am besten in nachhaltige Anlageprodukte. wiLLBe bietet dir zu jedem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDG) eine passende Investitionsmöglichkeit.

Tipp: Prüfe gezielt und regelmässig die Nachhaltigkeitskriterien deines Portfolios.

Take Away: Es liegt an dir, welchen Impact du mit deinem Kapital erzielst. Es ist nie zu spät, damit zu starten!

Investiere mit wiLLBe und verändere mit uns die Welt von morgen. Mit wiLLBe unterstützen wir dich auf dem Weg zur nachhaltigen Investor:in.

Jetzt Newsletter abonnieren und keine News mehr verpassen.

Investment App wiLLBe – nachhaltig Anlegen neu definiert

Investiere und tue Gutes. Das ist wiILLBe. Gewinne die Chance, dem wiLLBe-Hilfswerk deiner Wahl 1000 Schweizer Franken in deinem Namen zu spenden.

Autor: Bernhard Schmitt, Experte für nachhaltiges Anlegen bei wiLLBe

Kommentieren / Frage stellen