Schweiz baut Wasserkraft weiter aus

Zwanzig neue Wasserkraft-Zentralen wurden im Verlauf von 2016 in Betrieb genommen, was dem Mittelwert der letzten zehn Jahre entspricht. Darunter befinden sich vor allem Pumpspeicherkraftwerke.

Schweiz baut Wasserkraft weiter aus
Foto: © Serbek / iStock / Thinkstock
  • 8

Pumpspeicherkraftwerke können Energie in grossen Mengen speichern. Dazu pumpen Sie mit dem hereinkommenden Strom Wasser nach oben in einen Speichersee und lassen das Wasser wieder ab, wenn Energie respektive Strom benötigt wird.

Wie einer Medienmitteilung des Bundesamtes für Energie (BFE) zu entnehmen ist, wurden am 1. Januar 2017 insgesamt 643 Wasserkraft-Zentralen in der Schweiz gezählt. Sie machen 56 Prozent der inländischen Stromproduktion aus. Die kantonalen Spitzenreiter der Wasserkraft sind: Wallis, Graubünden, Tessin und Bern.

Text: Maximilian Comtesse, Quellen: Medienmitteilung BFE, 04. Mai 2017