Erster Solar-Veloweg produziert mehr Strom als erwartet

Der weltweit erste Solar-Veloweg in den Niederlanden hat die Testphase bestanden. Nach einem halben Jahr wird eine erste und erstaunliche Bilanz gezogen.

Solar-Veloweg punktet bei den Bürgern und in der Leistung
Foto: © solaroad.nl
  • 4
  • 1

Die SolaRoad befindet sich in der Gemeinde Zaanstad in der Nähe von Amsterdam. Der im November 2014 eröffnete Solar-Veloweg ist gerade mal 70m lang. Jedoch hat er in der sechsmonatigen Testphase bereits über 3'000 Kilowattstunden Strom produziert. Das ist sogar mehr als von den Entwicklern erwartet.

Auf das das ganze Jahr gerechnet wird eine noch bessere Bilanz erwartet, da jetzt die sonnige Jahreszeit erst beginnt. Mit dem dann jährlich erzeugten Strom könnte man schon einen Single-Haushalt in der Schweiz komplett mit Strom versorgen. Denn hier liegt der Stromverbrauch pro Kopf bei ca. 7'800kWh im Jahr.

Zur Konstruktion des Solar-Velowegs

Der Solar-Veloweg besteht aus rechteckigen Betonplatten, in die Solarzellen eingearbeitet sind. Darüber befindet sich eine 1cm dicke Schutzschicht aus Glas, über die in dem halben Jahr des Bestehens der SolaRoad bereits 150'000 Velos gerollt sind.

Quelle: ingenieur.de, technologiejunkies.de, Autor: Regina Rohland

PET-Verwertung: Zahlen zeigen erfreuliche Bilanz

PET-Verwertung: Zahlen zeigen erfreuliche Bilanz

Studie zeigt: Weiterhin Giftstoffe in Marken-Kleidung

Studie zeigt: Weiterhin Giftstoffe in Marken-Kleidung

Studie der ETH Zürich: Atomausstieg ist machbar

Studie der ETH Zürich: Atomausstieg ist machbar