Nachhaltigkeit braucht Unterstützung aus der Politik

Unsere Umwelt braucht die Hilfe der Politik.
Nachhaltigkeit braucht politischen Einsatz um Erfolg zu haben.
  • 0

Die Politik kann nachhaltige Ansätze zu heutigen Problemen lösen. Doch ohne politisches Engagement ist keine Wende möglich, so die Meinung von Jakob von Uexküll, Gründer des Weltzukunftsrats. (WFC).

Das Politiker-Image gefährdet die Zukunft, denn laut von Uexküll herrscht eine tiefe Kluft zwischen Zivilgesellschaft und der Politik. Viel zu viele Wirtschaftsleute lehnen eine Einladung in die Politik ab. Der Grund dafür sind Hemmungen, die man gegenüber der Politik hat.

Doch es ist die Politik, die einen positiven Einfluss auf die Zukunft bewirken kann. Denn die Lösungen zur Nachhaltigen Ansätzen gibt es längst.

Es ist der WFC, der die bestehenden Gesetze in Sachen Nachhaltigkeit prüft und sie den Gesetzgebern zur Verfügung stellt. So entstand auch das Erneuerbare-Energie-Gesetz, welches für 47 Staaten zugänglich ist.

Es gibt auch genügend Vorbilder für nachhaltige Gesetze, doch die Herausforderung liegt besonders bei Klima und Energie. Viele Faktoren wie Sicherheit, nukleare Abrüstung oder erneuerbare Energie sind abhängig davon. Das Manko liegt im Bereich der Finanzen. Da gibt es noch kein Gesetz für eine ökologische Steuerreform. «Denn Ansätze zur Nachhaltigkeit -Sicherung in der Gesetzgebung gibt es nur wenige». Die Lösung für die Umsetzung aller Ideen benötigt Unterstützung aus der Politik, so van Uexküll.

Quelle: pressetext.ch