Nachhaltigkeit in der Praxis: Technische Studiengänge

Auch in der Technik kann man «grün» studieren.

In den letzten Jahren entstanden einige Studiengänge im «grünen» technischen Bereich. Foto: © moodboard / Thinkstockphotos

Die nachhaltige Entwicklung wird zu einem grossen Teil in technischen Berufen umgesetzt. Die meisten Studiengänge, die sich mit Nachhaltigkeitsaspekten beschäftigen, sind in den letzten Jahren im praktischen Bereich entstanden. An der Westschweizer Hochschule in Genf kann man Umweltingenieurwesen studieren, genauso an der ZHAW in Winterthur, am Polytechnikum in Lausanne, an der Hochschule für Technik in Rapperswil und seit dem vor kurzem begonnenen Herbstsemester 2011 an der Fachhochschule der Nordwestschweiz in Windisch.

An der Hochschule Luzern, im Departement Technik & Architektur, kann man einen «Bachelor in Business Engineering Sustainable Energy Systems» machen. Das Studium wird in englisch geführt und baut auf das Wirtschaftsingenieurwesen auf. Die Studenten befassen sich im Verlauf des sechssemestrigen Programms hauptsächlich mit nachhaltiger Energieversorgung.

Es sieht aus, als ob Umwelttechnik oder Umweltingenieurwesen an den Schweizer Hochschulen bald genauso selbstverständlich in den Studienkatalogen anzutreffen sein wird wie Medizin oder Jus. Sämtliche technischen Studiengänge der Nachhaltigkeit beschäftigen sich im ersten Jahr mit den Grundlagen in Physik, Biochemie und Mathematik, um sich dann im zweiten Jahr für eine Spezialisierung zu entscheiden. Da reicht es von «Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien», über «Abfallmanagement» bis hin zu «Urbaner Gartenbau» oder «Biologische Landwirtschaft».

Kurs-Angebot für Nachhaltigkeit

An der Hochschule Luzern wird mit dem Studiengang «Nachhaltig bauen» ein Aspekt berücksichtigt, der sonst in der Schweiz vernachlässigt wird. Für das Realisieren von nachhaltigen Projekten braucht es neben Ingenieuren auch ausgebildete Baufachkräfte. Unter Mitwirkung von fünf Fachhochschulen entstand der «Master of Advanced Studies in nachhaltigem Bauen». Bau- und Haustechnikfachleute erlangen Kompetenzen im Erstellen und Betreiben energieeffizienter und nachhaltiger Gebäude.

Text: Sabrina Stallone

Links zu den Studiengängen

Folgen Sie diesen Links, um weiterführende Informationen über die vorgestellten Studiengänge zu erhalten.

Naturwissenschaften

  • Erdwissenschaften ETH Zürich: www.erdw.ethz.ch
  • Umweltwissenschaften ETH Zürich: www.usys.ethz.ch
  • Allgemeine Ökologie Uni Bern: www.ikaoe.unibe.ch
  • Environmental Science Uni Genf: www.unige.ch
  • Umweltingenieurwesen ZHAW Wädenswil: www.lsfm.zhaw.ch
  • Master of Science in Umwelt und Natürliche Ressourcen ZHAW Wädenswil (neu ab September 2017): www.zhaw.ch/iunr/master
     

Wirtschaft

  • Center for Corporate Responsibility and Sustainability Uni Zürich: www.ccrs.uzh.ch
  • Master-Programm Unternehmensführung mit Schwerpunkt Nachhaltigkeitsmanagement Uni St.Gallen: www.unisg.ch
  • Bachelor in Value Network Managment Hochschule Luzern: www.hslu.ch

Technik

  • Umweltingenieurwesen Westschweizer Hochschule Genf: www.hes-so.ch
  • Bachelor in Business Engineering Sustainable Energy Systems Hochschule Luzern: www.hslu.ch
  • Nachhaltig bauen Hochschule Luzern: www.weiterbildung.hslu.ch