Beruf in Cleantech-Wirtschaft

AusbildungNachhaltigkeit2_300x200

Im Cleantech-Bereich sind konkrete Kompetenzen gefragter als Bildungsabschlüsse. Foto: lisafx / iStock / Thinkstock

Ohnehin stehen etwa im Cleantech-Bereich bei der Personalrekrutierung eher die gesuchten Kompetenzen als bestimmte Berufsbezeichnungen im Vordergrund. Eine Untersuchung von Stellenausschreibungen im Rahmen des Masterplans Cleantech zeigt, dass nicht Bildungsabschlüsse ausgeschrieben, sondern vielmehr spezifische Kompetenzen gesucht werden. Oft wird auch eine Mischung verschiedener Kompetenzen verlangt, die unter Umständen in verschiedenen Ausbildungsgängen vermittelt werden. Wie die Untersuchung weiter aufzeigt, sind für den Einstieg in den Cleantech-Bereich vor allem berufliche Grundausbildungen geeignet. Also eine Ausbildung als Schreiner, Polybauer, Gebäudetechniker, Sanitärinstalleur oder Lüftungsanlagenbauer. Auch die höhere Berufsausbildung bietet beispielsweise im technischen Bereich Ausbildungen an, die den Eintritt in den Cleantech-Bereich erleichtern.

Text: Marielle Moser

Eidgenössische Berufsprüfungen, direkt in Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung:


  • UmweltberaterIn mit eidgenössischem Fachausweis
  • Natur- und Umweltfachfrau/-mann mit eidgenössischen Fachausweis

Informationen zu nachhaltigen Berufen im Internet:


  • Datenbank für ökologische Ausbildung des WWF: www.umwelt-berufe.ch
  • Das Internet-Portal des Schweizerischen Dienstleistungszentrums Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung SDBB: www.berufsbildung.ch