Die 10 Massnahmen für die Energiewende im Überblick

 

Die zehn Bausteine für eine Schweiz, die bis 2035 100%ig mit erneuerbarer Energie versorgt wird, sind laut der SES folgende:

Systemwechsel:

1. Parlament beschliesst Atomausstieg, Rückzug der Rahmenbewilligungsgesuche
2. Verbindliche Ziele für Stromverbrauch und Zubau neuer erneuerbarer Energien
3. Ausbildungsoffensive für Fachleute, Informationsoffensive für Konsumentinnen und Konsumenten

 

Effizienz

4. Verstärkte Effizienzanreize: u.a. Stromlenkungsabgabe (Wirkung als Einzelmassnahme: 20 Terawattstunden/Jahr)
5. Nur Bestgeräte: strengere Mindestanforderungen an Beleuchtung, Geräte und Motoren [6 TWh/a]
6. Ersatzpflicht für Elektroheizungen und Elektroboiler (5.6 TWh/a)
7. Effizienzauftrag für Stromversorger: u.a. progressive Tarife (bis 19 TWh/a)

 

Erneuerbare Energie

8. Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) ausbauen: Deckel weg [19-25 TWh/a]
9. Hemmnisse bei erneuerbaren Energien abbauen: straffere Verfahren und klare Planungsrichtlinien für bessere, naturverträgliche Projekte
10. Ausbau Netzinfrastruktur und intelligentes Lastmanagement: Smart Grids, Smart Metering

 

Quelle: Schweizerische Energie-Stiftung (SES)

Irland investiert als erstes Land nicht mehr in fossile Energien

Irland investiert als erstes Land nicht mehr in fossile Energien

Mehr als die Hälfe allen Stroms kommt von der Wasserkraft

Mehr als die Hälfe allen Stroms kommt von der Wasserkraft

Ölheizungen können mit erneuerbaren Energien kombiniert werden

Ölheizungen können mit erneuerbaren Energien kombiniert werden