Mit Kräuterbeuteln Kleidermotten vertreiben

Mit Wermuth, Rosmarin und Salbei Motten beseitigen.

Die lästigen Motten lassen sich mit Kräuterbeuteln natürlich vertreiben. Foto: © matka_Wariatka / iStock / Thinkstock

Die Todfeinde von Motten? Wermuth, Rosmarin und Salbei. Deshalb gehören diese drei Kräuter unbedingt in Beutel gegen Kleidermotten. So werden nicht nur die lästigen Tierchen vertrieben, sondern auch angenehme Düfte verbreitet.

Für das Rezept werden benötigt:

Pro Beutel:
1 EL Frischer Rosmarin
1 EL Frischer Salbei
1 EL Frischer Wermuth
ein paar Spritzer Wodka

Herstellung:

Eine Woche lang Rosmarin, Wermuth und Salbei trocknen lassen. Die Blätter danach von den holzigen Stielen entfernen. Die drei gut durchmischten Kräuter in Baumwoll-Beutel füllen. Damit die ätherischen Öle freigesetzt werden, ein paar Spritzer Wodka in das Stoffsäckchen geben. Die Insekten werden allein schon wegen des Geruchs der Kräuter die Flucht ergreifen.

Anwendung:

Die Beutel in den Schrank hängen oder legen. Der Geruch und somit die Wirkung der Kräuter dauert etwa drei Monate an. Schnuppern Sie ab und zu an den Beuteln – sollte der Duft nachlassen, die Kräuter einfach ein wenig mit den Fingern drücken. Es werden so mehr ätherische Öle freigesetzt.

Schlafprobleme mit Kräuterkissen lösen!

Hopfen oder Lavendel wirken beruhigend auf das Gemüt und lassen Schlafprobleme verschwinden. Foto: © Yuri Arcurs - Fotolia.com

Kräuterkissen: Mit Hopfen besser schlafen

Verbringen Sie manche Nächte praktisch schlaflos - und Sie wissen nicht warum? Nicht verzagen! Natürliche Mittel sind gegen Schlaflosigkeit immer die besten. Zum Beispiel unser Kräuterkissen aus Hopfenblüten.

Sie benötigen:

4 Handvoll getrocknete Hopfen
1 Bauwollbeutel

Herstellung:

Getrocknete Hopfen können Sie im lokalen Gartencenter kaufen oder kinderleicht selbst züchten. Vorsichtig die Blüten abzupfen, die ätherische Öle enthalten und einen beruhigenden Duft versprühen. Indem Sie etwa vier Hand voll von Blüten in ein luftdurchlässiges Beutelchen geben und diesen danach unter Ihr Kopfkissen legen, werden Sie natürlich und einfach zu Schlaf kommen - und zwar die ganze Nacht lang. Die ätherischen Öle strömen den Duft nämlich nicht nur beim Einschlafen, sondern die ganze Nacht hindurch aus.

Den Geruch von Hopfenblüten mag nicht jeder. Sollte er auch Ihnen nicht besonders gut gefallen, können Sie vier Hand voll Lavendelblüten dazugeben, die einen ähnlichen Effekt erzielen und einen angenehmeren Duft verbreiten.

So viel Natürliches steckt wirklich in Naturkosmetik

So viel Natürliches steckt wirklich in Naturkosmetik

Diese 4 Zutaten sollten besser nicht in Ihrem Shampoo stecken

Diese 4 Zutaten sollten besser nicht in Ihrem Shampoo stecken

Säuglingspflege: Was zu meiden und zu empfehlen ist

Säuglingspflege: Was zu meiden und zu empfehlen ist