Corporate Social Responsibility

  • 0
  • 0

Corporate Social Responsibility (CSR) steht für Unternehmensverantwortung. Firmen, die Nachhaltigkeitsverpflichtungen wahrnehmen, die über die gesetzlichen Massnahmen hinausgehen, entsprechen den Prinzipien von «CSR».

Corporate Social Responsibility heisst Karten offenlegen

Umweltfragen gehören nicht nur in die Öffentlichkeitsarbeit. Viele Unternehmen haben ihre Verantwortung für soziale und ökologische Belange bereits wahrgenommen und erarbeiten ausgeklügelte Nachhaltigkeitsstrategien. Diese bringen freiwillige Engagements und Investitionen für Non-Profit-Organisationen mit sich, aber auch interne Verpflichtungen. Mitarbeiter werden konsequent fair behandelt und entsprechend entlöhnt, die zur Verfügung stehenden Ressourcen werden sinnvoll und schonend genutzt.

Die Transparenz und die Kommunikation nach aussen sind entscheidend. Die Konsumenten werden genauso respektiert, wie die Mitarbeiter und erhalten glasklare Informationen. Unternehmen, die auf Corporate Social Responsibility setzen, müssen ihre Karten offenlegen.

Schon viele Unternehmen in der Schweiz haben ihre soziale Verantwortung wahrgenommen. Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos werden jedes Jahr die 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt erkoren. 2011 waren sechs grosse Schweizer Firmen dabei, eine sogar unter den ersten 25.

Für einen nachhaltigen Lebensstil ist «CSR» essentiell

Ein nachhaltiges System stützt sich nicht nur auf das ökologische Bewusstsein des einzelnen Bürgers. Auch ein ganzes Unternehmen, das sich mit seinem Handeln und seinen Entscheidungen den Prinzipien der Corporate Social Responsibility verpflichtet, trägt zur Nachhaltigkeit, zum Erhalt unserer Ressourcen und zur Harmonie von Natur und Mensch bei.

Quelle: global100.org, sozialengagiert.ch

Text: Sabrina Stallone

 

Maya Graf: «Die Konsumenten sind entscheidend»

Maya Graf: «Die Konsumenten sind entscheidend»

Getestet: Wie nachhaltig sind Luxusgüter?

Getestet: Wie nachhaltig sind Luxusgüter?