Bewusstes Leben

  • 3
  • 0

Bewusstes Leben setzt einen Akzent in unserer schnelllebigen, konsumgeprägten Zeit. Ein Wertewandel lässt sich beobachten, bei dem die Moral eine tragende Rolle spielt. Denn nicht mehr nur der Preis ist wichtig, sondern auch Herkunft und Produktionsweise. Wissenschaftler sprechen gar von einer Moralisierung der Märkte. Bewusstes Leben umfasst alle Lebensbereiche und baut auf Nachhaltigkeit, Rücksicht auf die Umwelt und die Mitmenschen.

Bewusstes Leben heisst auch umweltbewusst zu sein

Der Klimawandel lässt viele Menschen nachdenklich und besorgt in die Zukunft blicken und veranlasst viele, umweltfreundlich und energiesparend zu leben. Dafür muss man seine Lebensgewohnheiten nicht komplett umstellen. Bewusstes Leben kann ganz einfach Alltag werden, denn einfache und schnell umzusetzende Öko-Tipps gibt es viele. Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und der Kauf von Bio-Lebensmitteln statt herkömmlicher verringern auf einfache Weise ihren ökologischen Fussabdruck, ebenso wie richtiges Heizen oder die Investition in Solarenergie.

Nachhaltig essen ist mit Genuss leben

Für ein bewusstes Leben bedarf es auch einer nachhaltigen Ernährung. Und bei der Ernährung schauen viele inzwischen auch schon genauer hin. Besonders gefragt sind Lebensmittel die tier- und umweltgerecht sowie unter fairen Arbeitsbedingungen produziert sind.

Finanzkrise hin oder her, in der Schweiz steigt die Nachfrage nach Bioprodukten und Fairtrade-Erzeugnissen sowie nach regional Produziertem und der damit einhergehenden Sicherheit der Herkunft und Qualität. 44 Prozent der Schweizer Bevölkerung kaufen regelmässig regionale und lokale Produkte.

Bewegung für ein bewusstes Leben: LOHAS

LOHAS steht für «Lifestyles of Health and Sustainability» (Lebensstile für Gesundheit und Nachhaltigkeit). Es steht für Menschen die durch ihr Konsumverhalten und ihre Produktauswahl ihre eigene Gesundheit und die Nachhaltigkeit fördern wollen. Diese Bewegung ist aber nicht unumstritten, wird ihr doch von Gegnern vorgeworfen, dem Konsumismus einen neuen Anstrich zu verpassen.

Quellen: handel-heute.ch, wikipedia.org, spiegel.de Text: Miriam Dippe