Stylisches Upcycling: Diese Schuhe sind aus Plastikflaschen

  • 12

Jährlich belasten Tonnen von Plastikflaschen die Umwelt. Ein Teil davon wandert nun aber an die Füsse statt in den Abfall und erhält so ein zweites Leben. Denn das Start Up Rothy's macht daraus richtig coole Ballerinas in allen möglichen Farben.

Nachhaltige Schuhe: Stylisches Upcycling: So schön tragen sich Plastikflaschen an den Füssen
Fotos: @ Rothy's; Collage: Redaktion

40 Milliarden Einwegflaschen landen jährlich alleine in den USA auf der Mülldeponie. Jahrelang haben deshalb Roth Martin und Stephen Hawthornthwaite getüftelt, um mit ihren Schuhen diesen gigantischen Müllberg zumindest etwas zu verkleinern und dem Abfall ein zweites Leben zu schenken. Die stylischen Ballerinas fertigt das junge Unternehmen in einem einzigartigen, patentierten Verfahren aus Fasern, die komplett aus recycelten Plastikflaschen bestehen.

Damit aus den Flaschen ein Schuh wird, müssen sie zerkleinert, eingeschmolzen und zu einem Garn geformt werden. Anschliessend nutzen die Hersteller ein innovatives 3D-Strickverfahren, um aus dem Garn schicke Ballerinas zu formen. Weiter geht es in Handarbeit, mit der die dämpfende Gummilaufsohle angebracht und ein angenehmes Fussbett eingelegt wird.

100 Prozent Plastik – und genauso viel Tragekomfort

Angst vor Schweissfüssen brauchen die TrägerInnen trotz 100 Prozent Plastik nicht haben. Das besondere Verfahren von Rothy's trägt auch dazu bei, dass die Ballerinas nicht nur wasserabweisend sind. Sie leiten auch Wärme optimal weiter, damit diese sich darin nicht stauen kann.

Dazu sind die Öko-Schuhe besonders langlebig und machen so einiges mit. Und wer auf eine tierfreie Produktion achtet, kann die Ballerinas ebenfalls tragen. Neben dem Material ist nämlich auch die Produktion komplett vegan. Ein kleines Extra ist, dass die nachhaltigen Schuhe auch in die Waschmaschine dürfen. Für uns jedoch ein grosses Minus: die schicken Treter gibt es bisher nur in den USA zu kaufen.

Quelle: www.rothys.com

Text: Jürgen Rösemeier-Buhmann