Nachhaltig Reisen: Die schönsten Ziele für Kurzreisen in der Schweiz und Europa

Immer mehr Hotels, Pensionen und Gaststätten in der Schweiz und in unseren Nachbarländern setzen auf das Öko-Konzept. Ob luxuriös und modern oder lieber klein und familiär - für jeden Geschmack lässt sich inzwischen etwas finden. Die schönsten Ziele für Ihre nachhaltigen Kurzreisen hat nachhaltigleben.ch für Sie zusammengestellt.

Ein Kurzurlaub verleiht neue Energie.
Ein Kurzurlaub verleiht neue Energie - besonders dann, wenn er nachhaltig ist. Foto: © Jeremy Maude/Digital Vision/thinkstockphotos.com

Gerade wir Schweizer legen viel Wert darauf, Erholung in der Natur zu finden. Und nicht nur erprobte Wanderhasen setzen auf naturnahen Urlaub. Auch jüngere Generationen wollen vermehrt «Faire Ferien» machen. Und mit der Nachfrage wächst auch das Angebot. So finden sich Öko-Unterkünfte inzwischen fast in der ganzen Schweiz. Seien es grosse, moderne Hotels mit vielen verschiedenen Angeboten an Wellness, Sport und Freizeitbeschäftigungen, kleine gemütliche Pensionen mit familiärem Charme, oder für Abenteuerlustige die Ferien auf der Pferdekutsche oder beim Campieren.

Denken Sie bei der Planung ihres nachhaltigen Kurzurlaubes auch an die Anreise. Um den CO2-Fussabdruck möglichst klein zu halten, benützen Sie am besten die öffentlichen Verkehrsmittel oder ein Fortbewegungsmittel mit möglichst geringem Emissionsaustoss.

Nachhaltige Unterkünfte: Von luxuriös, über rustikal bis zu Natur pur

Immer mehr Hotels verpflichten sich der Nachhaltigkeit und dürfen sich «Bio» nennen. Auf den Dächern installieren sie Solaranlagen, in den Küchen findet man ausschliesslich Nahrungsmittel aus saisonalem und biologischem Anbau und ausgestattet werden die Räume mit Möbeln aus hochwertigen Naturmaterialien. Hier einige Beispiele für nachhaltige Unterkünfte in der Schweiz:

Das Schlosshotel Wartegg mit der Auszeichnung der Bio-Knospe besticht mit einer tollen Aussicht auf den Bodensee und seiner günstigen Lage mitten im Veloparadies. Das Hotel stellt kostenlos E-Bikes zur Verfügung, wenn die Gäste das Bedürfnis packt die schönen Velorouten abzuradeln. Gestärkt werden Sie mit saisonalem Gemüse aus dem Schlossgarten, Bodenseefisch aus Wildfang und Freilandfleisch.

Wanderer finden im Berghotel Muottas Muragl im Engadin eine gute Ausgangslage für Ausflüge in die umliegende Berglandschaft. Das romantische Hotel ist das erste Plusenergie-Hotel der Schweiz und produziert seinen Energiebedarf selbst.

Das Hotel Europa in St. Moritz Champfér ist ein Kraftwerk mit 4 Sternen. Die Solaranlage auf dem Dach hat dem luxuriösen Hotel bereits den Schweizer Solarpreis eingebracht. Gäste können hier mit gutem Gewissen hohen Standart und top Leistung geniessen.

Wandern beruhigt, ist gesund und macht Spass.

Wandern beruhigt, ist gesund und macht Spass. Foto: © iStockphoto/thinkstockphotos.com

Ein weiterer Gewinner des Schweizer Solarpreises ist die Organisation «Schweizer Jugendherbergen». Bereits seit Jahren ist sie Vorreiter im umweltschonenden Tourismus und wurde schliesslich 2011 mit dem Preis ausgezeichnet. Studenten oder Lehrlinge mit wenig Gehalt können in einer der 54 Jugendherbergen der Schweiz Ferien für kleines Geld geniessen.

Noch günstiger und näher an der Natur ist der Urlauber nur noch beim Zelten. Aber auch hier untescheiden sich die Plätze bezüglich ihrer Nachhaltigkeit von einander. Für die einen ist Abfalltrennung ein Fremdwort, andere wiederum setzten bereits auf den «grünen» Tourismus. Inzwischen stellen auch viele Bio-Bauernhöfe Plätze zum Zelten zur Verfügung. Wie auf herkömmlichen Campingplätzen, sind sie meistens mit sanitären Anlagen ausgestattet. Ein Beispiel für einen Bio-Bauernhof mit Campingangebot finden Sie Hier.

Weitere Bio-Hotels und Campingplätze finden Sie in unserem Geofinder.

Kurzreisen für Abenteuerlustige

Wie im wilden Westen...

Geniessen Sie einmal die Landschaft des Jura vom Kutschbock aus! Denn wie in alten Zeiten können Touristen hier den hügeligen Kanton mit einem Pferdewagen erkunden. In dem Planwagen findet eine ganze Familie mit samt Gepäck Platz. Die Kutschenfahrten werden von Bauernhöfen der Region angeboten, in denen Sie im Anschluss an die Wild-West-Fahrt stilecht übernachten können. Reservationen können direkt bei den jeweiligen Bauernhöfen oder über Jura bernois Tourisme gemacht werden.

...oder vor über 5000 Jahren.

Die Schweiz erleben, wie sie vor 5000 Jahren ausgesehen hat, können Naturhungrige im Schweizer Nationalpark im Engadin. Hier ist die Jagd untersagt, Bäume dürfen nicht geschlagen und die Wiesen nicht gemäht werden. Ein 80 Kilometer langes Wanderwege-Netz durchkreuzt die Wildnis. Der Wanderer kann hier Wildbeobachtungen machen, auf Naturlehrpfaden sein Wissen über Flora und Fauna aufbessern oder spannenden Vorträgen lauschen. Zur Unterkunft haben Parkbesucher die Wahl zwischen der einfachen Blockhütte Chamanna oder dem komfortableren Hotel Parc Naziunal. Zudem können Touristen im Umkreis des 172 Quadratkilometer grossen Parks in einem der zahlreichen Hotels und Pensionen übernachten.