Mehr Komfort mit Minergie-Standards

Der Bau mit Minergie steigert die Energieeffizienz Ihres Hauses und den Komfort. Dadurch sparen Sie langfristig Strom und Kosten. Hier erfahren Sie, was Minergie alles für Ihren Neubau leisten kann.

Mit Minergie bauen sorgt für mehr Komfort und spart Geld.
Wer mit Minergie baut, setzt auf höheren Komfort und spart Energie. Foto: RomoloTavani / iStock / Thinkstock

Minergie ist ein Qualitätslabel für Neubauten und modernisierte Altbauten. Es umfasst alle Gebäudekategorien. Im Vordergrund steht der Komfort für die Nutzerschaft. Als Schlüsselgrösse für die Bewertung der Bauqualität eines Gebäudes eignet sich der Heizwärmebedarf hervorragend. Zusätzlich setzt Minergie eine Limite für den Endenergieverbrauch.

Die Vorteile beim Bau mit Minergie

Besser bauen nach Minergie hat mindestens drei Vorteile: höherer Komfort, verbesserte Werterhaltung und deutlich tiefere Energiekosten.

Der thermische Komfort

In Bauten mit gut gedämmten und dichten Aussenwänden, Böden und Dachflächen ist höher. Der Grund: Die inneren Oberflächen der Bauhülle sind wärmer, die Innentemperaturen ausgeglichen. Diese Eigenschaften wirken sich auch während sommerlichen Hitzetagen aus : das Gebäude bleibt angenehm kühl.

Werterhaltung des Gebäudes

Die Bauqualität wirkt sich auf den mittel- und langfristigen Wert einer Liegenschaft sehr stark aus. Nach einer Studie der Zürcher Kantonalbank ist ein Minergie-Gebäude nach 30 Jahren 9 Prozent mehr wert als ein konventionelles Haus.

Einsparung von Energie

Jede eingesparte Kilowattstunde spart auch Kosten, und das über Jahrzehnte. Allfällige Mehrkosten für bessere Bauqualität lassen sich so ausgleichen. Minergie setzt Ziele und macht keinerlei Auflagen, wie diese Ziele zu erreichen sind. Damit bleibt der Bauherrschaft und den Planern des Gebäudes jede gestalterische Freiheit für Ihr Haus. Das bezieht auch die Wahl der Materialien und des Energieträgers mit ein.