Gesunde Ernährung

  • 7

Eine gesunde Ernährung hat immer auch was mit einem ausgewogenen Speiseplan zu tun. Diese sichert die Versorgung mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffe und anderen essentiellen Bestandteilen die gut für die Gesundheit sind. Was gesund ist, da gehen die Meinungen etwas auseinander.

Gesunde Ernährung hält uns fit
Foto: © George Doyle / Stockbyte / Thinkstock

Gesunde Ernährung: auch eine Frage der Inhaltsstoffe

Bei einer gesunden Ernährung sollte darauf geachtet werden, dass möglichst Abwechslungsreiches auf den Tisch kommt. Vor allem frische Zutaten sind wichtig bei einer gesunden Ernährung. Zudem ist es hilfreich, bei Gemüse sich an den unterschiedlichen Farben der Schale zu orientieren. Der richtige Mix ermögliche es, die unterschiedlichsten Mineralien, Vitamine und sekundären Pflanzenstoffe aufzunehmen, da je nach Farbe die Inhaltsstoffe verschieden seien.

Die Regel der fünf Hände Obst und/oder Gemüse am Tag kann auch hilfreich für eine gesunde Ernährung sein. Denn dadurch werden dem Körper viele Ballaststoffe und die meisten wichtigen Inhaltsstoffe zugeführt. Letztere liegen bei vielen Produkten direkt unter der Schale. Aufgrund dessen sollten beispielsweise Äpfel und Gurken nicht geschält werden.

Bio, regional und saisonal top für gesunde Ernährung

Biologische Produkte, Saisonales und Regionales zu essen ist förderlich für eine gesunde Ernährung. Dies hat verschiedene Gründe. Natürlich gewachsene Bioprodukte enthalten keine möglicherweise schädlichen Inhaltsstoffe, die durch den konventionellen Anbau in die Nahrungskette gelangen können.

Regionale und saisonale Lebensmittel, also Obst und Gemüse, sind zu empfehlen, da sie wesentlich frischer sind als Weitgereistes. Je frischer die Produkte sind, desto mehr wichtige Inhaltsstoffe beinhalten sie. Der Hintergrund: Je länger die Frischeprodukte gelagert sind, desto mehr Vitamine werden im Obst und Gemüse abgebaut. Neben der Förderung einer gesunden Ernährung wird durch Bio, regionale und saisonale Produkte zudem die Umwelt geschont.

Gesunde Ernährung: Vegetarisch und vegan

Vegetarier und Veganer leiden nachweislich weniger an Übergewicht. Verzichten Vegetarier meist nur auf Fleisch und Fisch, so lehnen Veganer tierische Kost komplett ab. Gerade letztere Ernährungsform hat einige Kritiker, die vor Mangelerscheinungen aufgrund der vermeintlich einseitigen Ernährung warnen.

Doch sicher ist, dass die moderne Gesellschaft zu viel Fleisch ist. Auch Fleisch hat seine Gesundheitsaspekte und darf ein Teil einer gesunden Ernährung sein. Dessen Konsum sollte aber nicht täglich stattfinden. Schliesslich ist auch Fisch ein Aspekt einer gesunden Ernährung. Ernährungswissenschaftler raten dazu, das gesunde Lebensmittel zwei Mal pro Woche in den Speisenplan zu integrieren.