Gesund abnehmen

  • 3

Wer kennt das nicht: Die ehemals locker sitzende Jeans zwickt plötzlich und auch ein Blick auf die Waage bestätigt, dass sich ungeliebte Extra-Pfunde eingeschlichen haben. Um sie wieder los zu werden, ist es besser auf sanfte Mittel zu setzen. So können Sie das ein oder andere Kilo gesund abnehmen, statt Ihrem Körper mit einer radikalen Hungerkur zu schaden.

Gesund abnehmen: Die Waage lügt nie
Foto: © Stockbyte / George Doyle / Thinkstock

Die Schweizer haben im internationalen Vergleich zwar weniger mit ihrem Gewicht zu kämpfen als etwa US-Amerikaner oder Osteuropäer. Aber auch hierzulande ist laut einer Erhebung des Bundesamts für Gesundheit (BAG) von 2011 jeder Zweite zu dick. Wer überflüssigen Kilos den Kampf ansagt, tut seiner Gesundheit daher grundsätzlich etwas Gutes – allerdings kommt es dabei auf die Methode an.

Radikal-Diäten schaden der Gesundheit

Viele greifen beim Abnehmen zu drastischen Mitteln. Denn kaum ist der Entschluss zu einer Diät gefasst, meldet sich die Ungeduld. Damit die Pfunde schneller purzeln, werden deshalb häufig Mahlzeiten ausgelassen oder die Portionen stark verkleinert. Auch spezielle Kochpläne oder Mahlzeiten, bei denen gänzlich auf Kohlenhydrate verzichtet wird, sind weit verbreitet. Mit gesund abnehmen hat das aber nichts zu tun.

Häufig zeigen sich zwar bei solchen radikalen Diäten tatsächlich schnelle Erfolge. Doch wer anschliessend wieder beginnt, sich wie gewohnt zu ernähren, hat die mühsam abgehungerten Pfunde auch schnell wieder auf den Rippen. Ohnehin sind viele der strengen Schlankheitskuren mit Blick auf die Gesundheit fragwürdig.

Gesund abnehmen

Wer einige Kilo gesund abnehmen will, ohne seinen Körper zu belasten, sollte eine Diät deshalb etwas gelassener angehen. Oft genügt es bereits, das eigene Essverhalten aufmerksam zu verfolgen und auf kleine Tricks zurückzugreifen. Zwar ist der Weg zum Wunschgewicht so etwas länger. Dafür muss man aber nicht gleich das gesamte Leben umkrempeln oder sich an strikte Verbote und Regeln halten.