Schlittelspass ganz nah: Rasante Routen in der Zentralschweiz

  • 6

Im Herzen der Schweiz warten viele rasante Schlittelwege. Diese spannenden Strecken rund um Luzern, Zürich oder Zug laden besonders dazu ein, die weisse Pracht unter die Kufen zu nehmen, und zwar nicht nur bei Tag.

Schlitteln Zentralschweiz: Rasante Routen für Gross und Klein
Foto: © RIGI BAHNEN AG

Schlitteln in der Zentralschweiz mit Blick auf die Alpen

Die Region um Luzern hat einige spektakuläre Schlittelbahnen zu bieten, die richtig viel Winterspass mit der ganzen Familie versprechen. Alleine auf der Rigi gibt es gleich mehrere gut ausgebaute Schlittelbahnen zu entdecken. Die vier Strecken Kulm – Schwändi – Klösterli, Kulm – Staffel – Des Alpes – Klösterli,  Staffel – Wölfertschentäli – Klösterli und Staffelhöhe – Rigi Kaltbad haben insgesamt eine Länge von 10 km und bieten einen grossartigen Ausblick auf die Alpen. Gerade die mehrere Kilometer langen Abfahrten von der Rigi aus sind zudem ein Highlight, das auch durch Wälder und Wiesen führt.

Besonders schön an den Strecken ist, dass sie von rasant über kurvig bis gemütlich reichen, oder auch eine kurze Wanderpassage beinhalten. Zudem enden alle in der Nähe der Haltestation des Sportpendelzuges in Rigi Klösterli, mit dem Sie immer wieder den Berg hochfahren können, um erneut zu schlitteln. Tipp: An ausgewählten Tagen gibt es hier auch Nachtschlitteln. Weitere Informationen zum Schlitteln in der Zentralschweiz bei Luzern und auf der Rigi finden Sie unter Luzern.com.

Bild: 1 von 7

Abwechslungsreiche Schlittelwege für Gross und Klein in Engelberg

Für genügend Schlittelspass ist in Engelberg-Titlis auf drei verschiedenen Strecken gesorgt. Zu den beiden rasanten Talfahren gehören hierbei der Schlittelweg von der Gerschnialp oder von Brunni, wohingegen grosse und kleine Schlittler auf der Fürenalp etwas gemütlicher unterwegs sind. Foto: © Engelberg-Titlis Tourismus AG / Christian Perret

Weitere Bilder anschauen

Rasant schlitteln am Zürcher Hausberg

Zürich hat einige richtig rasante Strecken zum Schlitteln anzubieten, und zwar unter anderem am Uetliberg. Auf der täglich präparierten, knackigen Abfahrt geht es zwar nur 3,1 km bergab, dafür allerdings mit einem satten Gefälle von über 300 Höhenmetern.

Tipp: Hier mit Kleinkindern zu schlitteln ist etwas waghalsig, daher die Empfehlung: Als Familie weichen Sie eventuell besser auf den Schlittelhang an der nahegelegenen Station Ringlikon aus.

Auch dieser Schlittelweg der Zentralschweiz ist für Nachtschlitteln ausgerichtet. Da die Strecke unbeleuchtet ist, sollten Sie für die nächtliche Abfahrt jedoch am besten eine Stirn- oder Taschenlampe mitnehmen, im Notfall tut es aber auch das Smartphone. Mehr zum Schlitteln am Zürcher Hausberg finden Sie unter uetliberg.ch.

Rund um Zug einmaligen Schlittelspass erleben

Ein schöner Hang, den Sie mit einem Tagesticket der Bahn stehts aufs Neue runterfahren können, ist am Zugerberg zu finden. Mit über 360 Metern Höhendifferenz auf guten zweieinhalb Kilometern Länge ist hier jede Menge Schlittelspass garantiert.

Praktisch: Sie fahren stets von der Bergstation zur Talstation der Bahn und können das Vergnügen ganz oft hintereinander geniessen. Für Kleinkinder sind hier ebenfalls geeignete Hänge zu finden. Auch hier gibt es Nachtschlitteln, von Montag bis Samstag. Die Strecke ist gut mit Netzen und Polstern abgesichert.

Schlitteln in der Zentralschweiz: Video von der Rigi

Die Sonne strahlt und der Schlitten ist gut präpariert für eine Abfahrt von der Rigi. Hier können Sie einmal mitfahren:

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann