Langlaufen vor traumhafter Kulisse: Panoramaloipen in der Schweiz

  • 7

Auf den Panoramaloipen der Schweiz können Sie neben der weissen Pracht unter den Füssen auch wunderschöne Ausblicke auf beeindruckende Landschaften geniessen. Wo es sich für Naturfreunde besonders lohnt, die Langlaufskier anzuschnallen.

Panoramaloipen Schweiz: Langlaufen vor spektakulärer Kulisse
Foto: © Andrea Badrutt, Chur / Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG

Kurz, aber knackig: Panoramaloipe im Prättigau

Zwar ist die Panoramaloipe im Skigebiet Grüsch-Danusa, das zum Prättigau gehört, nicht sonderlich lang. Dafür kann sie sich zu den schönsten Panoramaloipen der Schweiz zählen. Zu der kurzen, aber anspruchsvollen Strecke gelangen Sie von der Bergbahn unterhalb des Berghauses Schwänzelegg aus auf das Danusa-Hochplateau.

Die auf 1'800 Metern liegende Panoramaloipe wird als mittelschwer und sehr coupiert klassifiziert. Sie bietet wunderschöne Abfahrten und einen faszinierenden 360 Grad-Rundumblick auf die winterliche Landschaft der Umgebung. Aufgrund der Höhenlage ist die Loipe sehr beliebt bei Teilnehmern des Engadiner Skimarathons, denn das Training in der Höhe kann kürzer ausfallen, da es mehr fordert. 

Neben der Panoramaloipe hat es in direkter Nähe eine Schlittelbahn, Winterwanderwege sowie 32 Kilometer Ski-Pisten.

Bild: 1 von 9

Mit den Churfirsten im Blick: Schöne Panoramaloipen im Toggenburg

In Alt St. Johann, zwischen dem mächtigen Säntismassiv und den sieben Churfirsten gelegen, wartet ein über 80 Kilometer langes Loipennetz, das durch stille Wälder und wunderschöne Hochplateaus führt. Im Skisportgebiet Toggenburg bleiben keine Wünsche offen, sei es für technisch versierte Skater oder für solche, die lieber auf klassisch gespurten Panoramaloipen unterwegs sind.

In der letzteren Kategorie ist besonders die Panoramaloipe Scherb/Bendel zu empfehlen, die in Hemberg mit einem Aufstieg beginnt und nach 17 Kilometern wieder zurück ins Dorf führt. Müde Langläufer können sich auf der Strecke in der Scherbhütte oder dem Restaurant Bad Hemberg stärken.

Ebenso eindrücklich ist die Tal- und Nachtloipe von Alt St. Johann nach Unterwasser. Hier läuft man gemächlich zwischen den höchstgelegenen Gemeinden des Toggenburgs und hat an vier Tagen in der Woche die Gelegenheit, die 6 Kilometer lange Strecke auch nachts bis 21:30 Uhr zu befahren. Foto: © swiss-image.ch / Beat Müller

Weitere Bilder anschauen

Auch ohne eigene Ausrüstung: Panoramaloipe Gibswil

Ob Sie klassisch langlaufen oder skaten möchten, ist hier eigentlich egal. Denn die Panoramaloipe Gibswil bietet für alle die gleiche, wunderschöne Kulisse. Kupiertes Gelände durch kleine Waldstücke und über sonnige Weiden mit den schönsten Aussichtspunkten rund um den 1'145 Meter hohen Bachtel locken die Langläufer hierher.

Insgesamt 25 malerische Kilometer klassische Loipen und 19 Kilometer für die freie Technik warten in der Umgebung. Die regelmässig gespurten Pisten werden ergänzt durch eine neun Kilometer lange, klassische Wanderloipe um den Auenberg und den Bachtel, die bei guten Schneebedingungen am Wochenende in Form gebracht wird.

Optional können Langläufer mit Abendfreizeit auf der vier Kilometer messenden Nachtloipe ihre Runden drehen. Hunde und Fussgänger sind auf der Panoramaloipe Gibswil nicht zugelassen. Wer keine eigene Ausrüstung hat, kann sich im Langlaufzentrum Amseln Skier, Schuhe und Stöcke mieten.

Die engagiert gepflegte Panoramaloipe wird lediglich aus dem Verkauf von Schweizer Langlaufpässen, Gönnerausweisen und Tageskarten finanziert.

Hoch über dem Bodensee: Panoramaloipe im Appenzellerland

Das Appenzellerland hat zahlreiche, wunderschöne Langlaufloipen, für Skater wie für Klassischfahrer. Eine ist aufgrund ihrer Lage und der Aussicht ein Geheimtipp unter Langläufern: Die Panoramaloipe Langenegg – Bensol. Diese Strecke auf 1'000 bis 1'100 Metern bietet unter anderem Aussichten auf den Alpstein und den Bodensee.

Die Spur für klassisches Langlaufen ist neun Kilometer lang, Skater sind hier drei Kilometer unterwegs. Die Skating-Strecke ist, im Gegensatz zur klassischen, hügeliger und mit schönen Abfahrten gespickt. Beide Loipen starten an der Heidener Primarschule Wies.

Für Grenzgänger: Panoramaloipe Vorarlberg im 3-Länder-Eck

Der unter Skifahrern bekannte Wintersportort Oberdorf im grenznahen Vorarlberg, lockt mit einem grossen Loipennetz. Eine besonders schöne Panoramaloipe mit 5,6 Kilometern Länge ist der örtliche Rundkurs.

Für Klassisch- und Skatingfahrer geeignet, wird es jedoch schwerfallen, sich auf die perfekt gespurte Unterlage zu konzentrieren. Denn die Panoramaloipe bietet herrliche Ausblicke auf die schneefunkelnden Berge der Allgäuer Alpen, die Bregenzer Berge und den Schweizer Säntis. Die leichte Tour führt durch ein verschneites Hochmoor ohne grosse Steigungen.

Wer mag: Die kostenfreie Panoramaloipe hat eine Verbindung via Oberreute hinüber ins deutsche Westallgäu.

Noch mehr wunderschöne Loipen, zumeist abseits der beliebten Touristenziele gibt es im Beitrag Natur pur: Schöne Loipen fernab des Massentourismus.

Quellen: panoramaloipe.ch, outdooractive.com, praettigau.info, loipen-heiden-bodensee.ch

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann