Für richtig viel Schneespass: Längste Schlittelbahnen der Schweiz

  • 13

Je länger die Schlittelbahn, desto grösser ist für Sie der Spass? Dann müssen Sie diese 9 Routen ausprobieren, die nicht nur richtig viel Strecke, sondern auch spannende Abenteuer und wunderschöne Ausblicke bieten.

Längste Schlittelbahnen der Schweiz: 9 spannende Wege
Foto: © Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG

Im Prättigau wartet eine der längsten Schlittelbahnen

Rekordverdächtig und definitiv eine der längsten Schlittelbahnen in der Schweiz ist die Prättigauer Megabahn von Fideris Dorf in die Fideriser Heuberge. Satte 1'100 Höhenmeter geht es hier talwärts auf einer einmaligen Schlittelbahn mit 12 Kilometern Länge. In der schneefreien Zeit ist die rasante Piste sonst eine Autostrasse, die im Winter lediglich von Transportbussen genutzt wird.

Die ewig lange Schlittelbahn ist jedoch zwischen 14:30 bis 16.00 Uhr auch für diese Fahrzeuge gesperrt, sowie nach Absprache. Vor der gigantischen Schlitteltour können sich Besucher beim gemütlichen Fondueplausch stärken oder danach an der Iglubar das Adrenalin so langsam abklingen lassen. Schlitten kann man hier wie vielerorts unkompliziert mieten.

Tipp: Nachtschlitteln und Vollmondschlitteln wird hier auch geboten, auf Wunsch mit Fondueplausch. Infos und Reservation auf Heuberge.ch.

Bild: 1 von 9

Auf Kufen entlang der UNESCO-Welterbestrecke Preda-Bergün

Beim sechs Kilometer langen Schlittelweg von Preda nach Bergün ist bereits die Zugfahrt ein Erlebnis für sich. Mit der Rhätischen Bahn geht es zuerst durch Kehrtunnels des Albulatals und über Viadukte, die anschliessend mit dem Schlitten unterquert werden. Die atemberaubende Aussicht von der kurvenreichen Schlittelbahn auf die UNESCO-Welterbestrecke bietet daher sowohl für eingefleischte Schlittelfans als auch für Familien mit Kindern Spass pur.

Der Schlittelweg befindet sich auf der Passstrasse zwischen Bergün und Preda und wird während des Winters speziell für Schlittler gesperrt, weshalb eine sichere Abfahrt auf der präparierten Piste garantiert ist. Bei Ausgangs- und Zielpunkt Bergün stehen überdies rund 2’000 Mietschlitten bereit. Von hier kann man auch bequem ein einfaches Billett für CHF 9.- oder mit Halbtax CHF 4.50 nach Preda erwerben. Von Dienstag bis Sonntag ist der beleuchtete Schlittelweg auch für Nachtschwärmer geöffnet. Foto: © Bergün Filisur Tourismus

Mehr Infos zu den Abfahrtszeiten und zum Schlittelweg finden Sie auf berguen-filisur.ch.

Weitere Bilder anschauen

Die längste Schlittelbahn im Wallis hinunter sausen

Kurvenreich geht es auch auf einer der längsten Schlittelbahnen des Kantons Wallis zur Sache. Die mit sieben Kilometern ebenfalls richtig lange Abfahrt startet von der Belalp und führt über fast 800 Höhenmeter bis hinunter nach Blatten. Die unvergessliche Tour nehmen Kufenfans hier mit dem rasanten Ghosky-Schlitten in Angriff, welchen man an der Talstation der Belalp Bahnen AG für eine einmalige Tour oder einen Ganztagesspass günstig mieten kann.

Hinauf geht es mit der Pendel- oder Gondelbahn, für die es eine Tageskarte gibt. Tipp: Hier gehört auch das Nachtschlitteln mit ins Programm. Für die unbeleuchtete Piste sind ausserhalb von Vollmondnächten Stirnlampen ratsam.

Rekord: Die längste Schlittelbahn Europas lockt nach Grindelwald

Nicht nur die längste Schlittelbahn der Schweiz, sondern wohl auch von ganz Europa, finden Kufensportler in Grindelwald. Auf insgesamt 15 Kilometern Länge und mit satten 1'600 Metern Höhendifferenz übertrifft die Faulhorn-Grindelwald-Abfahrt alle europäischen Abfahrten. Hier ist der Schlittler allerdings echt gefordert. Denn das Vergnügen erfordert einen zwei- bis dreistündigen Fussmarsch, ehe es auf die einmalige Schlittelbahn geht.

Für das Schlittelvergnügen müssen Sie zunächst von Grindelwald mit der Gondel hinauf zum First fahren, um dann auf einem gut ausgeschilderten Weg hinauf zum fast 2'700 Meter hohen Faulhorn zu wandern. Entschädigt wird man auf dieser längsten Schlittelbahn der Schweiz mit malerischen Aussichten auf Jungfrau, Mönch und Eiger.

Noch mehr Schlittelvergnügen? Es sind nicht unbedingt die längsten Schlittelbahnen der Schweiz, dennoch lohnt sich hier eine rasante Abfahrt: «Ab in den Schnee! Die schönsten Schlittelbahnen der Schweiz».

Ein besonderes Erlebnis: Das Schlitteln bei Nacht. Wo es bei Dunkelheit noch mehr atemberaubende Pisten hinab geht – Tipps im Beitrag «Nachtschlitteln: Die besten Pisten für Nachtaktive».

Quellen: jungfrau.ch, myswitzerland.com, praettigau.info, heuberge.ch

Autor: Jürgen Rösemeier-Buhmann