Weitere Artikel

Vogelfutter-Stelle und Eislicht: nachhaltig basteln mit PET-Flaschen

a | A
Drucken

Nachhaltige Bastelideen bringen Spass und schützen die Umwelt. Besonders praktisch und einfach ist Basteln mit PET-Flaschen. Dabei entstehen aus Plastikflaschen Eislichter, Lampen oder auch Futterflaschen für die Winterfütterung. Wie es funktioniert, erklärt dieser Beitrag.

Mit PET-Flaschen Eislichter basteln? Lesen Sie hier wie!

Solche, ganz normale PET-Flaschen können Sie ganz leicht zu schönen Eislichtern verbasteln. © picsfive - Fotolia.com

PET ist eine beliebte Getränkeverpackung von Schweizer Verbrauchern. Jährlich werden mehr als 1,2 Milliarden Plastikflaschen verkauft. Im letzten Jahr konnten 36 637 Tonnen wiederverwertet werden. Doch nicht alle Kunststoffflaschen gelangen in den Recyclingkreislauf zurück. Die Nachfrage nach Plastik steigt, weshalb Händler Flaschen abzweigen und ins Ausland weiterverkaufen. Daraus entstehen beispielsweise Kleidungsstücke aus Polyesterfasern. Ein ganz anderer Weg der Wiederverwertung ist das PET-Basteln. Dabei wird das Plastik zu praktischen Alltagsgegenständen und Deko weiterverarbeitet.

PET wiederverwerten und nützliche Futterstationen bauen!

So sieht die fertige Futterstelle aus PET-Flaschen für Vögel aus. (Zum Vergrössern auf das Bild klicken.) Foto: Kerstin Borowiak

Vogelfütterung im Winter: Futter-Plastikflaschen selber herstellen

Statt Vögeln eine gekaufte Futterstelle anzubieten, kann man einfach ein Futterhaus mit PET-Flaschen basteln. Nachdem die Plastikflasche gut gesäubert und getrocknet ist, bohrt man vorsichtig zwei gegenüberliegende Löcher in den unteren Teil. Durch die Löcher führt man ein Holzstäbchen. Es sollte stabil sein, damit sich die Vögel darauf niederlassen können. Für ausreichend Platz benötigt man eine zweite Sitzgelegenheit. Dafür bohrt man versetzt zwei weitere Löcher, die sich etwa zehn Zentimeter über den anderen befinden. Die beiden Stäbe bilden so visuell ein Kreuz. Über die vier herausstehenden Stäbe bohrt man fünf kleine Löcher, aus denen die Vögel Körner picken können. Auf die Art und Weise wird das Futter nicht verunreinigt und überträgt keine Krankheiten. Um die PET-Flasche aufzuhängen, sticht man zwei gegenüberliegende Löcher in den Drehverschlusshals. Dadurch zieht man die Schnur oder den Draht und bindet die Enden zusammen. Im Anschluss füllt man das Futter mit einem Trichter in die gut ausgetrocknete PET-Flasche. Ist der Innenraum noch feucht, kann das Futter verschimmeln. Die gefüllte Plastikflasche wird verschlossen und aufgehangen. Wichtig ist, dass der ausgewählte Platz sicher vor Witterung und Katzen geschützt sein sollte.

Bastelmaterial: 1,5 Liter PET-Flasche, etwa 30 Zentimeter lange Holzstäbe, Schnur, Draht, Vogelfutter, Bohrer (härtere Flasche bzw. Flaschenhals) oder spitze Nagelschere (für weichere PET-Flasche verwenden)

Winterfütterung von Vögeln

Wenn die Umgebung unter einer Schnee- und Eisdecke versinkt, finden viele Sing- und Wildvögel nur noch schwer Nahrung. Dann wird es Zeit Sperlinge, Kohlmeisen, Blaumeisen, Amseln und Finken mit Körnern zu versorgen. Die angeratenen Fütterzeiten sind morgens und am späten Nachmittag. Ausserdem sollte die Nahrung in kleinen Mengen und auf mehrere Futterstellen verteilt werden. Das führt zu weniger Auseinandersetzungen unter den Vögeln und verhindert Krankheiten, die Kot, Feuchtigkeit und Verunreinigungen hervorrufen. Ins Futter gehören auch keine Essensreste, sondern ausschließlich Körnermischungen, die großteils aus Sonnenblumenkernen und Hanfsamen bestehen. Damit die Vögel nicht im natürlichen Rhythmus gestört werden, sollte man spätestens im März mit der Winterfütterung aufhören. Weitere Informationen gibt der Bird Life Schweiz.

Eislicht_PET_Basteln_2_300x200

So in etwa könnte Ihr Eislicht aussehen. Die Form ist abhängig von der Art der verwendeten PET-Flaschen. Foto: kerry3/ pixelio.de.

Feuer und Eis: Eislicht basteln

Das Eislicht eignet sich in der kalten Jahreszeit als Innen- und Aussendekoration. Der flackernde Kerzenschein erzeugt eine gemütliche Atmosphäre. Dafür schneidet man von beiden Flaschen den oberen Teil mit der Schere ab, sodass deren Höhe etwa 15 Zentimeter beträgt. Dann stellt man die kleinere PET-Flasche in die grössere und beschwert sie mit Steinen. Wer das Eislicht dekorieren möchte, füllt in die Zwischenräume feuerfeste Materialien ein und gibt dann Wasser hinzu. Anschliessend legt man alles in ein Kühlfach oder bei Minusgraden nach draussen. Nach einer Wartezeit von etwa einer Stunde löst man die gefrorene Form mit warmen Wasser vom Boden ab. Mit dem warmen Wasserrest giesst man über die die beiden vereisten Plastikflaschen und löst sie voneinander ab. Zu guter Letzt füllt man ein Teelicht ein und setzt das Eislicht in eine Schale, sodass es ohne Wasserschaden abtauen kann. Wer das Eislicht draussen aufstellt, benötigt keinen schützenden Untersetzer.

Bastelmaterial: 1,5- und 0,5-Liter-Pet-Flasche, ggf. feuerfeste Dekorationsmaterial wie Blüten, Muscheln oder für draussen Tannenzweige, Schere, Lineal, Wasser, Steine, Behälter, Teelicht

Licht mit PET basteln: Wenn die Tage schneller dunkler werden

Für mehr Licht in der Wohnung sorgt diese selber gefertigte Lampe. Durch das Basteln mit PET entsteht mit wenigen Handgriffen eine Designerlampe, die lange hält. Zuerst schneidet man den Boden und den oberen Teil inklusive Verschluss ab. Danach rollt man den Flaschenrest in das zuvor ausgebreitete Lampenpapier ein und schneidet es mit ein wenig Überstand zurecht. Die dünne Naht verklebt man vorsichtig mit durchsichtigen Klebestreifen. Damit der Abschluss weniger auffällt, bringt man jeweils einen kurzen Streifen oben, mittig und unten an. Den oberen Papierrand schneidet man bündig ab. Danach fixiert man das Papier oben und unten mit mehreren, kurzen Klebestreifen. Das verhindert, dass das Papier verrutscht. Statt durchsichtigen Klebestreifen kann auch doppelseitiges Klebeband an der Papierinnenseite verwenden. Das erfordert ein wenig mehr Fingerfertigkeit. Zuletzt füllt man die Lichterkette in das Glas und stellt die PET-Lampe darüber. Fehlt nur noch ein kleines Loch für das Stromkabel, was man abschliessend in die Lampe schneidet. Unser Tipp: Durch das Klebeband kann man das Papier auch auswechseln. Wer seiner Lampe einen persönlichen Anstrich verpassen möchte, verwendet zusätzlich eigene Fotos auf neutralem Papier.

Bastelmaterialien: grosse PET-Flasche, Lampenpapier, Schere, Cutter, Lichterkette, Tesafilm, grösseres Marmeladenglas

PET-basteln ist bei Alt und Jung beliebt, weil man die Bastelideen einfach umzusetzen kann. Winterzeit ist Bastelzeit - doch nachhaltig wird es erst dann, wenn man auf Recyclingmaterialien zurückgreift.

Weiterführende Links:

  • Umfassende Infos vom SVS um für richtige Vogelfütterung.
  • Die Community Creadoo sammelt viele Bastelideen.

 

 

Text: Kerstin Borowiak, Quellen: Creadoo PUSCH PET Recycling SVS Swisspack pressetext

Wie Sie zudem eine tolle und individuelle Tasche oder Geschenkverpackung aus einer alten Milchtüte basteln, sehen Sie im folgenden Video:

homegate

Sie möchten energieeffizienter wohnen? Bei homegate.ch können Sie direkt nach einer Wohnung oder einem Haus in Minergie Bauweise suchen.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie doch unseren nachhaltigleben-Newsletter. Jede Woche weitere nützliche Artikel, Tipps und Veranstaltungshinweise

nach oben

Nachhaltige Neuigkeiten
Nachhaltige Ostern

Nachhaltige Ostern

Von tollen Ideen zum Osternester basteln und Ostereier verzieren bis zu saisonalen Rezepten für den Bio-Brunch an den Feiertagen, hier finden Sie Jede Menge Tipps für das Osterfest. mehr

 

Advertorial IWB: Energiespartipp

Energiespartipp: Kochen Sie Wasser im Wasserkocher

Kochen Sie Wasser im Wasserkocher

Hier geht es zum Energiespartipp

 

Vegan und gesund leben

Vegand und gesund leben

Was essen Veganer eigentlich zum Frühstück - ganz ohne Butter, Milch und Ei? Das und viele gute Tipps für den Einstieg in ein veganes Leben hat Sandra Weber, Gründerin des veganen Frühstückcafés «Vlowers», Femininleben.ch verraten. »

 

Supporting Partner
  • IWB
  • Migros

 

Institutionelle Partner
  • Öbu
  • Pusch
  • Nachhaltige Geldanlagen
  • Swissolar
  • Minergie
  • ETH Zürich - Eidgenössische Technische Hochschule Zürich