500 Milliarden Dollar sollen Arktis-Eis wieder wachsen lassen

  • 8

Wissenschaftler wollen die grösste Eismaschine der Welt bauen, um damit Meereis für die Arktis zu produzieren. Dazu benötigen sie hundert Millionen Pumpen, die von Windrädern angetrieben werden. Und so soll das funktionieren.

500 Milliarden Dollar sollen Arktis-Eis wieder wachsen lassen
Foto: © Imagebear / iStock / Thinkstock

Der Plan von Forschern der Arizona State Universität ist simpel. Im Winter soll Meerwasser durch Pumpen auf das noch bestehende Eis befördert werden. Das Wasser gefriert und macht die Eisschicht dicker.

Um die gesamte Arktis einzudecken, bräuchte es laut Berechnungen der Wissenschaftler allerdings Investitionen von 500 Milliarden Dollar pro Jahr. Eine andere Variante schlägt die Abdeckung von nur 10 Prozent der Arktis vor. Das würde aber noch immer schlappe 50 Milliarden Dollar pro Jahr kosten.

Ergebnis soll sein, dass die Eisschichten in der Arktis nicht noch weiter zurückgehen als bisher. Im besten Fall sollen sie dadurch sogar wieder zunehmen. Allerdings bleibt fraglich, ob dieses gigantische Projekt überhaupt durchführbar ist.

Text: Maximilian Comtesse, Quellen: Studie arctic ice management, The Guardian, 15. Februar 2017